Mr Green: Ich analysiere die Webseite des Anbieters

Ein Screenshot von Mr Green

Ich habe Mr Green näher auf meinem Blog unter die Lupe genommen und möchte heute darüber sprechen, was ich an der Webseite ideal finde und was ich verbessern würde. Mr Green ist ein bekannter Online Casino Betreiber im Web, den es seit vielen Jahren gibt. Vor einiger Zeit machte er Werbung im Funk und Fernsehen. He Mister, Mister Green. Wer kennt diese nicht mehr? Fast ein jeder hat davon gehört, selbst jene, die sich nie im Casino anmelden würden. Mr Green bliebt mir in Erinnerung.

Die Webseite ist übersichtlich aufgebaut, das Grün dominiert und passt natürlich zu Mr Green. Ganz so, wie es sich für einen gehört, der „Grün“ als Markenname besitzt. Der Anbieter informiert über viele Punkte. Bereits auf der Startseite kann der Kunde einige Informationen nachlesen und sich auf die Kundenstimmen verlassen. Was mir persönlich leider nicht gefällt, dies kritisiere ich schon lange. Der Kunde bekommt keinen Einblick darüber welche Spiele es gibt. Zwar werden ein paar Beispiele genannt, aber ich als Spieler will wissen, wofür ich mich anmelde. Mir ist klar, dass man nicht alle Titel ohne Anmeldung spielen kann. Aber zumindest die Vorschaubilder sollten ersichtlich sein. Hier sollte Mr Green etwas ändern, meiner Meinung nach.

Ansonsten ist die Webseite praktisch aufgebaut, und brauchbar. Man merkt, dass sich Mr Green bemühte eine Seite zu gestalten, die auf allen Plattformen funktioniert. Das Design ist typisch dafür. Inhalte, die untereinander in verschiedenen Bereichen präsentiert werden, stehen sich nicht im Weg, wenn die Seite kleiner wird. Dies muss man als Webdesigner in der heutigen Zeit unbedingt beachten. Es gibt immer noch Webdesigner, die drei Spalten nebeneinander bauen. Dies mag am Computer gut aussehen, nicht aber am Handy.

Tipp: Falls Sie einen Blog erstellen möchten und sich mit Programmier-Kenntnissen nicht gut auskennen, setzen Sie auf solch ein Template, wie es Mr Green hat. Damit machen Sie kaum etwas falsch und solche funktionieren problemlos auf allen Geräten.


Ein Blick auf die Mr Green App – auch die darf sich sehen lassen – schließlich ist es Mr Green

Öffnen Sie die App, bzw. die mobile Webseite, werden Sie feststellen, dass das Angebot genauso aussieht, wie auf der Desktop Seite. Bzw. Es fehlen ein paar Punkte, ansonsten ist es das gleiche. Mr Green hat sich in der App auf die wesentlichen Dinge beschränkt. Alles was ablenkt, muss mobil nicht gezeigt werden. Leider gibt es mobil auch keine Spielvorschau, wäre auch ein Wunder gewesen. Damit muss ich wohl leben. Ansonsten ist Mr Green ein gutes Beispiel, wie man eine Webseite programmieren kann. Sie läuft stabil, lädt schnell, alles ist am passenden Ort und das Design passt ebenfalls. Meine Erfahrungen mit der Mr Green App sind ziemlich gut.


Wenden Sie sich an einen Profi, wenn Sie nicht weiter wissen oder setzen Sie auf ein Template

Zusammenfassend, wenn Sie selbst ein Projekt erstellen möchten. Sobald heikle Kundendaten ins Spiel kommen, sollten Sie es können oder sich an einen Profi wenden. Zwar wirken die Seiten einfach, doch im Background laufen Mechaniken ab, die Laien kaum bewerkstelligen können. Vor allem bei Seiten wie Mr Green, wo es um viel Geld geht. Hier steht Sicherheit an erster Stelle. Alles andere ist einfach das Design. Viel Erfolg beim eigenen Projekt.

Menu