Wenn der Speicher knapp wird: Wir haben die Lösung

Eine 1 GB SD Speicherkarte

Es gibt nichts Ärgerliches, als der Hinweis „Speicher voll“. Ob am Smartphone oder am Computer, der Besitzer ärgert sich maßlos. Wir von Schützwohl EDV ärgern uns ferner. Meistens kommt dieser Hinweis dann, wenn Sie ein neues Programm installieren möchten oder, wenn ein Update installiert werden muss. Windows 10 ist an diesem Punkt ziemlich penetrant und bringt so manchen Besitzer zur Verzweiflung. Falls alle Stricke reißen helfen wir Ihnen selbstverständlich weiter. Es gibt jedoch einige Hausmittelchen, die Sie durchführen können, bevor Sie zum Computer Doktor gehen. Diese möchten wir Ihnen nun vorstellen.

Schicken Sie Ihren Computer auf ein Diät Camp – Abnehmen kann so einfach sein

Im Laufe der Zeit speichern wir so viele Dinge am Computer ab und vergessen dabei, dass viele Dateien doppelt und dreifach vorkommen. Tipp: Holen Sie sich ein Programm, welches doppelte Dateien aufspürt und diese automatisch löscht. Hier empfehlen wir Ihnen beispielsweise den CCleaner, der sich als nützlich erwiesen hat. Nicht nur doppelte Dateien sind mühsam, auch jene, die Sie nicht mehr benötigen. Brauchen Sie wirklich 500 Urlaubsfotos, die jedes Mal den gleichen Sonnenuntergang zeigen? Nehmen Sie sich die Zeit, und sortieren Sie alles aus, was Sie nicht mehr benötigen. Falls Sie doch einige Fotos behalten möchten, werfen Sie diese auf eine Cloud. Zum Beispiel OneDrive oder Dropbox. Auch könnten Sie die Fotos auf CD brennen. Beachten Sie aber, dass Rohlinge gerne kaputt gehen, gleiches gilt für externe Festplatten. Clouds sind hier viel sicherer, weil die Anbieter ebenfalls Backups machen. Entleeren Sie außerdem den TEMP Ordner, den Internet Verlauf, den Download Ordner und Co.

Achtung: Im Windows Ordner sollten Sie nur dann löschen, wenn Sie Ahnung von der Materie haben

Überall dort, wo Sie nur mit Administrationsberechtigung löschen können, sollten Sie vorsichtig sein. Diese Dateien werden von Windows benötigt. Einige lassen sich löschen, andere nicht. Der TEMP Ordner ist beispielsweise kein Problem. Es gibt jedoch einige andere, wo Sie vorsichtig sein sollten. Nutzen Sie die Speicherverwaltung von Ihrem Computer, wo all jene Sachen angezeigt werden, die Sie löschen können. Dies gilt zum Beispiel auch für alte Windows Versionen, die manchmal mehrere GB groß sind.

Schieben Sie Dateien zwischenzeitlich auf USB-Sticks oder externe Festplatten

Falls Sie dringend Speicherplatz benötigen, wegen Updates und Co, verschieben Sie große Dateien auf eine externe Platte. Sobald Sie mit dem Update fertig sind, holen Sie sich die Dateien einfach zurück. Manchmal ist es auch möglich, Updates über ein externes Gerät durchführen zu lassen. Dies ist beispielsweise bei Windows 10 der Fall. Fehlt Ihnen der Speicherplatz, nutzen Sie die Möglichkeiten.

Erweitern Sie Ihre Festplatten und kaufen Sie sich in Zukunft mehr Speicherplatz

Bei einem Stand PC ist es nicht schwer den Festplatten Speicher zu erhöhen. Bei einem Laptop ist es schon schwieriger. Wir beraten Sie gerne. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen beim Neukauf, setzen Sie auf viel Speicherplatz. Die Programme werden immer Umfangreicher und solch ein Computer hält doch rund 5 Jahre oder sogar länger. Damit Sie auf alles vorbereitet sind, sollten Sie sich gleich von vorne herein rüsten, damit es nie zu Speichernotstand kommt.

Jetzt noch mehr PC und Internet News online auf unserem Blog entdecken:

Menu